Koh Hai

Koh Hai ist zweifelsohne die attraktivste Insel der Provinz Trang. Sie ist 5 km² groß. An ihrer nördlichen Ostküste leuchtet ein langer weißer Palmenstrand und dahinter liegen imposante, dicht bewachsene Hänge.

Ein verlorenes Fleckchen Tropen, das zum Verweilen einlädt. Die Südküste besitzt zwei sehr idyllische Buchten, beide mit traumhaften Stränden unzähligen Palmen, kristallklarem Wasser und prächtigen Korallen -vorzügliche Tauch- und Schnorchelreviere.

Trangs Küstengewässer zählen zu den besten Tauchgründen Thailands. Eine ursprüngliche ruhige und sehr attraktive Inselwelt, in der der Tourismus erst allmählich Einzug hält.

Bestens geeignet für erholungssuchende Urlauber, die auf perfekten Service verzichten können (z.B. tagsüber kein Strom). Nachtleben ist gleich Null ! Tauchen, Schnorcheln, Schwimmen und Faulenzen bestimmen den Tagesablauf. Es ist möglich, mit Kanus die abgelegenen Strände zu erkunden und dort ganz für sich zu sein.

Mittlerweile gibt es aber auch herrliche Wellnessbereiche, so dass der Körper und die Seele auf ihre Kosten kommen. Verwöhnen pur ist möglich!

Inselwanderungen durch den Regenwald oder Erkundungen auf eigene Faust sind sehr beliebt und leicht an einem halben Tag zu machen. Hierbei kann man auf große Warane stoßen, Nashornvögel entdecken und eben große Bäume und typische Gewächse sehen.

Temperaturen:
Land 25° - 35° C
Wasser 27° - 30° C

Wetter
Die Regenzeit endet normalerweise hier im Oktober und damit die starken Regenfälle und Stürme.

Sonnenauf - und untergang
Die Sonne scheint 12 Stunden, sie geht um 6.30 Uhr auf und um 18.30 Uhr unter.